Herzlich Willkommen!

Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz der Aktiven-Teams des TV Gültstein. Hier findest Du alles rund um das Team und den Fußball in Gültstein.


Vorbereitung auf die Saison 2022/2023

Am 16. Juli starten die TVG-Teams in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2022/2023.

Im Rahmen eines Trainingswochenendes steht dabei am 24. Juli das erste Testspiel gegen die Mannschaft des TV Altdorf auf dem Programm. Im weiteren Verlauf der Vorbereitung trägt der TVG fünf weitere Testspiele, ebenfalls jeweils im heimischen Ammerstadion, aus. Gegner dabei sind die Spvgg. Holzgerlingen II (31.07.), der TuS Ergenzingen II (03.08.), der TSV Ehningen II (07.08.), der SV Maichingen II (11.08.) sowie abschließend die Spvgg. Holzgerlingen III (21.08.).

Dazwischen steht mit der ersten Pokalrunde am 14. August zu Hause gegen den SV Bondorf bereits das erste Pflichtspiel auf dem Plan, der Saisonauftakt ist auf den 4. September terminiert. Hierbei trifft man - ebenfalls zu Hause - auf den KSC Böblingen.

 

Zudem ist auch für das Reserve-Team am 29. Juli ein Testspiel gegen den SV Rohrau II geplant.

 

zur Testspiel-Übersicht


Kaderveränderungen zur Saison 2022/2023

Zur neuen Spielzeit kann der TVG gleich sechs neue Spieler in seinen Reihen begrüßen. Mit Christopher Tittes (SV Böblingen II) und Julian Lutz (VfL Herrenberg) stoßen dabei zwei ehemalige Jugendspieler zum Team dazu. Ebenfalls bereits beim TVG aktiv war Malick Tunkara, der nach einer Spielzeit beim VfL Herrenberg zum TVG zurückkehrt. Komplettiert wird das Trio der Neuzugänge vom VfL Herrenberg durch Moritz Finkbeiner. Neben Tommy Schmidt (FC Unterjettingen) konnte zudem Michele Klarner vom Bezirksligisten SV Vollmaringen als spielender Co-Trainer für den TVG gewonnen werden und wird somit in der kommenden Spielzeit gemeinsam mit Holger Schulz das Trainer-Tandem bilden.

 

Allen Neuzugängen ein herzliches Willkommen beim TVG. Wir freuen uns auf die gemeinsame und hoffentlich erfolgreiche Zeit!

 

Auf der Gegenseite muss der TVG jedoch auch sech Spieler zu anderen Teams verabschieden. So schließen sich Sertac Güler und Henri Mast dem Ligakonkurrenten der SF Kayh an. Torhüter Lukas Sorge (SV Rohrau, Bezirksliga) und David Müller (SV Nufringen, Kreisliga A) schließen sich dagegen jeweils liga-höheren Teams an. Studienbedingt wechseln zudem Simon Patzer (SV Seitingen-Oberflacht) und Maximilian Vogt (FC Perlach) das Team, wobei sich hier unter Umständen ein Zweitspielrecht realisieren lässt.

Daneben treten - wie in jedem Jahr - verschiedene Spieler kürzer oder stehen lediglich aushilfsweise zur Verfügung

 

Wir wünschen sportlich wie privat allen viel Glück und bedanken uns für den Einsatz - auf und neben dem Fußballplatz - für den TVG!

 

zur Übersicht über die Zu- und Abgänge

zur gesamten Kaderübersicht


Saisonfazit 2021/2022

Nachdem zuletzt zwei Spielzeiten coronabedingt vorzeitig abgebrochen werden mussten, konnte die Saison 2021/2022 wieder regulär zu Ende geführt werden.

 

Dabei stehen für den TVG letztlich 49 Punkte (15 Siege, 4 Unentschieden, 5 Niederlagen) aus 24 Spielen bei einem Torverhältnis von 93:43 zu Buche. Soweit die nackten Zahlen des TVG in der Spielzeit 2021/2022, die letztlich den vierten Platz in der Abschlusstabelle der Kreisliga B4 bedeuteten.

Gerade mit Blick auf die geschossenen Tore, die den Topwert gemeinsam mit dem Meister aus Mönchberg darstellen, wird deutlich, dass dabei durchaus mehr drin gewesen wäre, allerdings verhinderte mangelnde Konstanz und - kontroverserweise - oftmals auch eine mangelnde Chancenauswertung eine bessere Punktausbeute und damit Platzierung. Zwar lag man auch im Laufe der Rückrunde immer wieder in Schlagdistanz zum Relegationsrang, letztlich war die Bürde aus der Hinrunde, in der man nach zwei Auftaktsiegen in den folgenden sechs Spielen lediglich sieben Punkte holte, zu groß.

Mit starken 65 Punkten und nur einer Niederlage (am 19. Speiltag gegen den TVG) sicherte sich der FV Mönchberg letztlich deutlich und damit verdient die Meisterschaft. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg.

 

Ein ähnliches Bild ergibt sich auch bei der TVG-Reserve, welche mit 27 Punkten aus 14 Spielen die Saison auf dem zweiten Tabellenplatz abschloss. Mit 61 geschossenen Toren stellte man dabei zwar mit Abstand die beste Offensive der Liga, allerdings musste man sich auch fünfmal dem jeweiligen Gegner geschlagen geben.

Somit sicherte sich die Reserve des FSV Deufringen mit sechs Punkten Vorsprung auf das TVG-Team die Meisterschaft, hierzu ebenfalls herzlichen Glückwunsch.

 

Abschließend allen Fans, Zuschauern und Partnern ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung in der Spielzeit 2021/2022.


Aktuelle Änderungen an der Homepage